Durchs wilde Erzgebirge

Freiberg/Voigtsdorf (SN) – Nachdem auch die zweite Wachschicht der FF Königs Wusterhausen am Dienstagmorgen unsere Testfahrzeuge begutachtet hatte, ging es in einer dreistündigen Fahrt ins Erzgebirge. In der Bergstadt Freiberg erwartete uns die freiwillige Feuerwehr nebst den Kollegen der diensthabenden Wachabteilung der hauptamtlichen Wache. Nach einer ausgiebigen Besichtigung fuhren wir noch weiter zur FF Voigtsdorf, die neben einem modernen Löschgruppenfahrzeug noch einen echten Schatz im Feuerwehrhaus zu stehen haben: ein TLF 16-T auf Magirus Eckhauber.

Bis in die Nacht testeten die Männer der FF Voigtsdorf (SN) die beiden Fahrzeuge. Dabei kam die Umfeldbeleuchtung per LED gut zur Geltung. Foto: Olaf Preuschoff

Diesmal möchten wir unser zweites Testfahrzeuge vorstellen, den MAN TGL 8.180 Doka mit einer Motorleistung von 132 kW/180 PS sowie ebenfalls automisiertem Schaltgetriebe. Zur Ausstattung gehört eine Feuerlöschkreiselpumpe N10 mit einer Leistung von 1.000 l/min bei 10 bar, ein 600 Liter fassender Löschwasserbehälter, zwei in Buchten gelegte C-Schläuche mit Hohlstrahlrohr as Einrichtung zur schnellen Abgabe von Löschwasser, einem eingebauten Stromerzeuger (6,5 kVA) mit je einer Steckdose links, rechts und im Heck sowie einem pneumatisch ausfahrbaren und fernsteuerbaren Lichtmast. Als Zusatzbeladesätze stehen Aluminiumboxen mit Motorsäge, Schaum, hydraulischem Rettungsgerät sowie zwei Tauchpumpen zu Verfügung.

StLF 10/6 auf MAN 8.180 mit CL-Aufbau, unser zweites Testfahrzeug, auf dem Gelände der ehemaligen Zeche "Alte Elisabeth" in der Bergstadt Freiberg (SN). Foto: Olaf Preuschoff

Auch der zweite Tag geht damit ohne besondere Vorkommnisse und vor allem ohne Ausfälle zu Ende. Doppelt gefreut haben sich die Feuerwehrleute in Freiberg über unseren Besuch, begeht die Wehr doch in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. „Euer Kommen ist ein weiterer Höhepunkt in unserem ohnehin schon turbulenten Jubiläumsjahr“, sagt Wehrführer Steffen Junghans. Am heutigen Mittwoch ging unsere Tour weiter zur BF Weimar sowie – als krönender Abschluss – zur Flughafenfeuerwehr Leipzig/Halle, wo wir derzeit vor Ort sind. Auch dort stehen übrigens zwei Staffellöschfahrzeuge im Einsatz: im Logistikzentrum von DHL. (Fotos: Olaf Preuschoff)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: