DFV-Appell: “Guten Eindruck hinterlassen”

Berlin – Feuerwehrleute, die gröhlend im Biergarten feiern, füllige Kameraden mit drei Nummern zu enger Uniform, Einsatzfahrzeuge, deren Fahrer sich nicht an die Straßenverkehrsordnung halten – oft genug sind bei Großveranstaltungen einzelne Kameraden negativ aufgefallen und haben die gesamte Feuerwehr in ein schlechtes Licht gerückt. Der Deutsche Feuerwehrverband wirbt vor dem Deutschen Feuerwehrtag für einen positiven öffentlichen Auftritt aller Feuerwehrleute.

Tagungsabzeichen zum Deutschen Feuerwehrtag 2010 in Leipzig. Foto: DFV„Diese Veranstaltung prägt das Bild unserer Organisation in der Öffentlichkeit und bei Entscheidern. Deshalb appelliere ich an alle Feuerwehrangehörigen, auch den repräsentativen Aspekt unseres Feuerwehrtages ernst zu nehmen. Wir wollen in Leipzig einen guten Eindruck hinterlassen”, sagt Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) gemäß einer Pressemitteilung.

Kröger: „Uniformtragen verpflichtet! Längst hat sich durchgesetzt, dass Feuerwehrangehörige besonders auf respektvolles, rücksichtsvolles Auftreten achten sollten. Ich appelliere schon jetzt an die Verantwortung der Führungskräfte und jedes einzelnen Teilnehmers für das gute Image und einheitliche Gesamterscheinungsbild der Feuerwehren. Wir wollen gute Gäste in Leipzig sein!“

Zu der Großveranstaltung vom 7. bis 13. Juni hat der Feuerwehr-Präsident auch die Kampagne „Ausgezeichnetes Auftreten“ gestartet. Kröger: „Die Feuerwehr hat mit der gesellschaftlichen Öffnung viel von ihrer uniformen Strenge verloren. Damit einher schwindet auch das Wissen in unseren Reihen, wie Auszeichnungen und Abzeichen zu tragen sind.“

2 Kommentare zu “DFV-Appell: “Guten Eindruck hinterlassen””
  1. Fireliner

    Süß, diese Bemühungen des DFV. Und ich wette dagegen: Da wird schon in den MTWs vorgeglüht, die Horden werden trotzdem in den diversen Gasthöfen vor Ort anzutreffen sein (in Uniform, mit Melder am Gürtel, könnte ja ein Alarm sein, zu dem sich die 587 Kilometer weiter Rückfahrt mit Sonder- und Wegerrechten lohnt). Gegen Idioten nutzen halt auch keine gut gemeinten DFV-Anweisungen! 🙁

  2. raphael-wiesbaden

    Genau die beschriebenen Tatsachen sah ich mehrfachst auf der letzten INTERSCHUTZ in Hannover. Relativ viele FF-Gruppen liefen da eher herum wie Clowns – gewandet in Uniformen, die vor zig-Jahren einmal gepasst haben, dazu ein hochrotes Gesicht und anstelle eines Strahlrohres stets ein gefülltes Glas mit Schaumkrone in der Hand.
    Mit dabei (es lebe die Vorbildfunktion!) dann oft Kinder + Jugendliche aus den örtlichen Wehren.
    Nur gut, daß es eine Fachmesse ist – da ist der negative Eindruck ja “nur” auf Insider entstanden!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: