Bremerhaven rüstet sich für Einsätze auf See

Bremerhaven (HB) – Die Feuerwehr Bremerhaven hat sich für Einsätze im Hafen, auf der Weser sowie der Nordsee gerüstet. 48 Beamte der Berufsfeuerwehr gehören nun zu der Brandbekämpfungseinheit “See”.  Insgesamt hat die Seehafenstadt für eine halbe Million Euro Ausrüstung für die Spezialeinheit beschafft.

Zum Einsatzgebiet der Feuerwehr Bremerhaven gehören unter anderem der Seehafen und die Weser. Auf Anforderung des Haveriekommandos Cuxhaven unterstützen die Hanseaten auch bei Einsätzen auf der Nord- und Ostsee. Für dieses maritime Aufgabegebiet bedarf es einer besonderen Ausbildung und einer umfangreichen Ausstattung. Auch die Logistik muss zuverlässig organsiert sein.

Damit rund um die Uhr mindestens zehn Feuerwehrleute für Hilfeleistungen und Brände auf See zur Verfügung stehen, besuchten insgesamt 48 Beamte die Schiffssicherungsschule der Bundeswehr in Neustadt (SH, Kreis Ostholstein). Überlebenstraining auf See, Vermittlung von Grundkenntnissen der Schifffahrt, Ausbildung an den neuen Gerätschaften und Verhalten beim  Abseilen aus Hubschraubern gehörten zu der mehrmonatigen Ausbildung.

Damit die Einsatzkräfte auf das richtige Equipment zurückgreifen können, wurden 16 Gitterboxen mit diverser feuerwehrtechnischer Ausstattung bestückt. Neben Löschmaterial und Gerätschaften für technische Hilfeleistungen, wird auch Gefahrgutausrüstung vorgehalten. Die Gitterboxen sind auf einem Abrollbehälter verladen, der per Wechselladerfahrzeug zum Liegeplatz eines Hochseeschleppers gebracht wird. Mit zwei Reedereien wurden Verträge abgeschlossen, die eine Einsatzbereitschaft eines Schiffs binnen 30 Minuten garantiert.  Die Schlepper “Geeste” und “Bugsier 4” sind selber auch für die Brandbekämpfung ausgerüstet. Sie verfügen über zwei Löschmonitore und 8.000 Liter Schaummittel. Bei besonders zeitkritischen Einsätzen ist der Transport von Mensch und Material auch per Hubschrauber möglich.

Die Gesamtkosten von 500.000 Euro werden auf Grundlage der Verträge zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Hilfeleistung im stadtbremischen Überseehafengebiet zu 75 % durch Bremen übernommen. Stadtrat Jörn Hoffmann nannte die Schiffsunglücke der “Costa Concordia” und “Costa Allegra” als Beispiel, wie wichtig solche Kooperationen und Spezialeinheiten sind. (Foto: Feuerwehr Bremerhaven)

3 Kommentare zu “Bremerhaven rüstet sich für Einsätze auf See”
  1. Schiffssicherungsschule?

    Ursprünglich: Lehrgruppe Schiffssicherung

    Dann: Ausbilddungszentrum Schiffssicherung

    Heute Einsatzausbildungszentrum Schadenabwehr Marine

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: