Baden-Württemberg: Mehr Einsätze in 2012

Stuttgart – Die Zahl der Einsätze der insgesamt 1.099 Feuerwehren im Land Baden-Württemberg hat sich im Jahr 2012 um 3,7 Prozent auf 102.201 erhöht. Gleichzeitig ist die Zahl der Mitglieder von 110.034 auf 109.499 leicht zurückgegangen. Das teilte das baden-württembergische Innenministerum am Donnerstag mit.

Wappen Baden-Württemberg.“Mit über 8.000 geretteten Menschen bei mehr als 100.000 Einsätzen im Land haben die Feuerwehren in Baden-Württemberg einmal mehr das hohe Niveau ihrer Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt“, sagte Innenminister Reinhold Gall bei der Bekanntgabe der Jahresstatistik 2012. Im vergangenen Jahr seien 8.030 Menschen gerettet worden, 284 Menschen mehr als im Vorjahr. Im Jahr 2012 seien 94 Tote bei Bränden, davon 18 bei Fahrzeugbränden zu beklagen gewesen. Allein bei dem Unglück in der Behinderteneinrichtung in Titisee-Neustadt hätten 14 Menschen ihr Leben verloren.

Mit Blick auf die leicht zurückgegangene Zahl der Feuerwehrangehörigen um 0,5 Prozent sagte Gall: “Das zeigt uns, dass wir nicht nachlassen dürfen, bei der Bevölkerung für das Ehrenamt im Bereich der Feuerwehr zu werben. Wir müssen verstärkt auch Bürgerinnen und Bürger ansprechen, für die ein Engagement in einem Ehrenamt nichts Vertrautes ist, und sie für diese Gemeinschaftsaufgabe gewinnen.”

Ein Kommentar zu “Baden-Württemberg: Mehr Einsätze in 2012”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: