Baden-Württemberg lehrt Tunneleinsatztaktik

Bruchsal (BW) – Ausbildung Tunnelbrand – ein komplexes Thema: Um die Einsatzkräfte der Feuerwehren in Baden-Württemberg optimal auf Einsätze in Straßentunneln vorzubereiten, hat die Landesfeuerwehrschule in Bruchsal eine Kooperation mit der schweizerischen International Fire Academy (ifa) geschlossen. Für eine einheitliche Ausbildung muss die Schulung aber noch an deutsche Standards und Dienstvorschriften angepasst werden.

 In den Übungsanlagen der ifa kann die Brandbekämpfung in Tunnels realitätsgetreu geübt werden. Foto: ifaIn Baden-Württemberg gibt es 40 Tunnelanlagen durch vom Straßenverkehr genutzt werden. Aus der Vergangenheit weiß wissen die Verantwortlichen im Land das Unfälle in den Tunneln sehr selten sind, dann aber meistens sehr schweren Ausmaßes. Das Innenministerium hat deshalb einen Arbeitskreis zum Thema „Tunnelbrandbekämpfung“ gebildet. Dieser soll ein einheitliches Vorgehen im Einsatzfall und Mindeststandards festlegen. Dazu bedarf es auch eines Schulungskonzept für Portalfeuerwehren.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hierzu hat die Bruchsaler Feuerwehrschule nun eine Vereinbarung mit den Schweizer Tunnelexperten des iFA geschlossen. 40 Mitglieder aus 30 baden-württembergischen Feuerwehren haben nun an einem Pilotseminar am iFa-Standort Balsthal (Kanton Solothurn). Die ersten Rückmeldungen sind durchweg positiv. Da es gewisse landesspezifische Unterschiede bei der Taktik und Technik gibt, muss hier noch etwas angepasst werden.

Zukünftig wird die Angebotspalette in Bruchsal um den Lehrgang “Taktik und Brandbekämpfung bei Einsätzen in Straßentunneln”. Der Leiter der Landesfeuerwehrschule, Thomas Egelhaaf, ist froh die Schweizer Übungsanlage mit nutzen zu können. Neben der praktischen Ausbildung wird es auch eine Fortbildung für Führungskräfte geben. (Foto: ifa)

2 Kommentare zu “Baden-Württemberg lehrt Tunneleinsatztaktik”
  1. Nachdem ja der erste Kurs bereits im Januar 2012 als Pilotseminar stattgefunden hat, wartet die Basis auf einsatztaktische Grundsätze, die dann auch in Baden-Württemberg die rechtliche Sicherheit schaffen…. Tunneleinsatz ist nicht mit einem normalen Einsatz zu vergleichen… im IFA-Ausbildungszentrum wird einem das sehr praktisch durch Eigenerfahrung vermittelt…. kann ich aus eigener Erfahrung versichern……

  2. Na endlich. Da kann man mal sehen, was sich für Veränderungen ergeben, wenn fast tägliche “Schemelsbergtunnelpendler” in der Politik eine entscheidende Position bekommen. Der erste Streich war die Rauchmelderpflicht in die LBO zu schreiben. Die Petition meines Vereins childhealth.de wurde ja von der Vorgängerregierung wegen der Gefahr der Erhöhung derBürokratie abgelehnt.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: