Veränderungen in der Chefetage

Allison Transmission: David S. Graziosi ist neuer CEO

Indianapolis (USA) – Wie Allison Transmission in einer Pressemitteilung bekannt gabt, trat David S. Graziosi am 1. Juni 2018 in die Fußstapfen von Lawrence E. Dewey als Chief Executive Officer (CEO). Dewey war am 31. Mai 2018 als am längsten amtierender Vorsitzender in der 103-jähirgen Unternehmensgeschichte in den Ruhestand gegangen.

David S. Graziosi, der neue CEO von Allison Transmission. Foto: Allison Transmission

Der 52-jährige Graziosi begann im November 2007 als Executive Vice President, CFO und Treasurer bei Allison Transmission, kurz nachdem das Unternehmen von General Motors an die Carlyle Group und die Onex Corporation verkauft worden war. Dies führte schließlich im März 2012 zum Gang an die Börse. Im Januar 2016 wurde Graziosi zum Präsidenten von Allison ernannt und bekleidet diese Position auch weiterhin. Dabei trägt er die Verantwortung für die Bereiche „Operations”, „Purchasing and Supplier Quality”, „Quality and Reliability”, „Legal”, „Corporate Affairs and Communications”, „Internal Audit”, „Human Resources”, „Information Systems and Services” sowie „Financial activities”. Graziosi startete seine Karriere im Bereich Public Accounting. Seine Wahl zum nächsten CEO des Unternehmens wurde erstmals im August 2017 vom Aufsichtsrat bekanntgegeben.

Als Nachfolger für das Amt des CFO ab dem 1. Juni 2018 hatte der Aufsichtsrat im Mai G. Frederick Bohley ernannt. Es ist seit 1991 im Unternehmen und wird weiterhin seine Positionen des Vice President Finance und Treasurer bekleiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: