Mehr Licht

Remscheid (NW) – Für die neue Helm- und Arbeitslampe „UK 4AA CPO TS“ verspricht Anbieter Dönges 90 Lumen Lichtleistung und bis zu zehn Prozent längere Brenndauer als bei konventionellen Lampen. Möglich wird dies zum einen durch die neue Reflektor-Technologie „Compound Path Optics“ (CPO), zum anderen durch das „Thermal Recovery System“ (TRS).

Im Dönges-Programm: Helm- und Arbeitslampe "UK 4AA CPO TS". Foto: DöngesDer „CPO”-Reflektor wirft das nach vorne austretende Licht der Hochleistungs-LED (2 Watt) zunächst durch eine verspiegelte Linse zurück. Erst dann tritt – durch den Reflektor gebündelt – ein definierter Lichtstrahl aus. Damit soll unerwünschtes Streulicht auf ein Minimum reduziert werden.

Das „Thermal Recovery System“ (TRS) soll den Nachteil ausgleichen, dass moderne Hochleistungs-LED bei zunehmender Hitze und Batterien mit sinkenden Temperaturen Leistung verlieren. Mit „TRS“ wird die von der LED abgegebene Wärme zu den Batterien abgeleitet. Bei gleichbleibender Lichtleistung der LED ist dadurch eine Brenndauer von acht bis zehn Stunden mit einer Batterieladung (vier AA-Batterien) möglich.

Die “UK 4AA CPO TS” (UK steht für den Hersteller Underwater Kinetics) verfügt über eine Ex-Schutz-Zertifizierung in den Klassen II 2G Ex e ib IIC T4 und II 2D Ex ibD 21 T98°C. Sie passt in alle vorhandenen Helmhalterungen der “UK 4AA”-Modellreihe. Drei Versionen stehen zur Auswahl: schwarz, schwarz mit Reflexstreifen sowie schwarz mit Reflexstreifen und Aufdruck “THW”. Preis: zirka 71 Euro.

Weitere Informationen: www.doenges-rs.de

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: