170 Wehrleiter aktuell informiert

Andernach (RP) – 170 rheinland-pfälzische Wehrleiter haben sich bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz zu aktuellen Einsatzthemen fortgebildet. Auf der Agenda standen Themen wie Gefahren bei Einsätzen an Photovoltaikanlagen und Silos. Zu letzterem wurde ein neues Info-Blatt für Einsatzkräfte vorgestellt. Auch der Umgang mit verwendeten Atemschutzgeräten wurde bei der Fachtagung thematisiert.

Über den regen Zuspruch zu diesem Seminar bei der Unfallkasse in Andernach freute sich der Abteilungsleiter der Prävention, Andreas Hacker, besonders. Er verwies auf eine enge Zusammenarbeit mit den Wehren.

Um bei Silobränden zukünftig besser über die Gefahren von möglichen Explosionen und Verpuffungen informiert zu sein, hat die Unfallkasse gemeinsam mit der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS)  in Koblenz eine Info-Broschüre für Einsatzkräfte der Feuerwehren zu diesem Thema herausgegeben. Mit grundlegenden Handlungsanweisungen sollen die Gefahren gemeistert werden können. Silvio Faulstich von der LFKS betonte bei der Vorstellung der kleinformatigen Heftchen, „In der Broschüre ‚Verhalten bei einem Silobrand‘ finden Sie wichtige Präventionsregeln“. Für die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz stehen insgesamt 5.000 Exemplare dieses Info-Blattes zur Verfügung.

Ein weiteres aktuelles Thema ist der Umgang mit Photovoltaikanlagen. Auch hierzu konnten bei der Fachtagung wichtige sowie hilfreiche Informationen und Tipps an die Teilnehmer vermittelt werden. Dave Paulissen, Präventionsmitarbeiter der Unfallkasse, sieht Brandschaubegehungen und Kenntnisse über Verdrahtungspläne als hilfreich an. Die Feuerwehren können Kataster über die Anlagen anlegen und Kontaktdaten von Elektrofachkräften sammeln, um im Einsatzfall alle wichtigen Informationen abrufen zu können.

Die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft von Pressluftatmern, stieß bei den Zuhörern genauso auf großes Interesse. Guido Deutloff , ebenfalls von der LFKS, gab zu verstehen, dass unter gewissen Voraussetzungen Atemschutzgeräte vor Ort durchaus wieder einsatzbereit gemacht werden können.

Abschließend berichtete Hans-Peter Plattner vom Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz die Anwesenden über aktuelle Entwicklungen auf Bundes- und Landesebene. (Foto: Unfallkasse Rheinland-Pfalz)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: