Motorola gewinnt Ausschreibung

Idstein (HE) – Im Vergabeverfahren für den digitalen Behördenfunk in Brandenburg hat Motorola Solutions den Zuschlag erhalten. Laut einer Pressemitteilung des Unternehmens werden an Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) rund 21.000 TETRA-Digitalfunkgeräte inklusive Zubehör und Serviceleistungen ausgeliefert.

TETRA-Handfunkgerät von Motorola im Feuerwehr-Einsatz. Foto: Motorola Solutions

Der Auftrag für Brandenburg umfasst die Ausstattung mit etwa 15.000 TETRA-Handfunkgeräten der Modelle MTP850FuG und MTP850Ex sowie rund 6.000 TETRA-Fahrzeugfunkgeräten des Typs MTM800FuG plus Zubehör. Zudem ist Motorola für die Ausrüstung von Einsatzfahrzeugen inklusive der Installation der Funktechnik bei den BOS und den nichtpolizeilichen BOS verantwortlich. Weitere Bestandteile des Rahmenvertrags sind Projektmanagement- und Schulungsleistungen sowie Logistik-, Support- und IT-Leistungen.

Motorola hat nach eigenen Angaben seit Beginn der TETRA-Ausschreibungen im Jahre 2009 über 100.000 TETRA-Digitalfunkgeräte an Einsatzkräfte in Berlin, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und an Sicherheitsorgane des Bundes ausgeliefert. Das gesamte TETRA-Endgeräteportfolio des Unternehmens besitzt die Zertifizierungen der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS).

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: