Flammen im Dachstuhl

Großbrand zerstört zwei Wohnhäuser in Themar

Themar (TH) – Meterhohe Flammen schlugen am Mittwochabend aus einem Wohnhaus im eng bebauten Stadtkern von Themar (Kreis Hildburghausen) in Thüringen. Der Brand breitete sich im ganzen Gebäude aus und griff über den Dachstuhl auf ein unmittelbar benachbartes, leerstehendes Wohnhaus über.

Nach Meldungen der Polizei bemerkten Nachbarn den Qualm und alarmierten die Feuerwehr. Diese rückten mit 105 Einsatzkräften und unter anderem zwei Drehleitern an, um die Flammen zu bekämpfen. Es waren insgesamt elf Feuerwehren im Einsatz.

Flammen Gebäude
Bedrohlich schlagen die Flammen aus dem Dachstuhl der in Brand geratenen Gebäude. Foto: NEWS5

Die acht Bewohner des Wohnhauses konnten selbständig das Gebäude verlassen. Ein angrenzendes Gebäude wurde sicherheitshalber durch die Feuerwehr evakuiert, da der Brand auf dieses Haus überzugreifen drohte. Dies konnte allerdings verhindert werden. Die Feuerwehr konnte den Brand nach gut 4 Stunden löschen.

Die Besatzungen von zwei Löschfahrzeugen und einer Drehleiter hielten bis in den Donnerstagvormittag Brandwache. Die Kameraden kontrollieren regelmäßig die Gebäude, um eventuelle Schwelbrände und Glutnester sofort löschen zu können. Der Schaden beträgt zirka 250.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: