Zwei Kinder bei Wohnungsbrand getötet

Bremen – Zwei Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren sind am Freitagmorgen bei einem Brand in Bremen ums Leben gekommen. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers gegenüber feuerwehrmagazin.de war es in einem Mehrfamilienwohnhaus zu einem Wohnungsbrand gekommen. Eine erwachsene Person musste mit einer Rauchgasvergiftung behandelt werden.

Tödlicher Brand in Bremen. Foto: Feuerwehr BremenBei dem Brandobjekt handelte es sich um ein dreigeschossiges Wohnhaus mit ausgebauten Dachgeschoss im Stadtteil Walle. In dem Gebäude sind 15 Wohnungen untergebracht. Der Brand war im ersten Stockwerk ausgebrochen. Aufgrund des ersten Notrufes, der gegen 10.12 Uhr in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle eingegangen ist, wurden Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen 1,4 und 5 sowie Schnelleinsatzgruppen vom DRK und MHD zur Einsatzstelle entsandt.

Die Erkundung des ersteintreffenden Zugführers ergab einen ausgedehnten Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss eines zweigeschossigen Wohngebäudes. Nach Aussage der Wohnungsinhaberin sollten sich in der Wohnung noch Kinder befinden. Sofort wurden drei Trupps unter Atemschutz mit C-Rohren zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Ein weiteres C-Rohr wurde im Außenangriff über eine Drehleiter vorgenommen. Die vorgehenden Einsatzkräfte berichteten von einer sehr hohen Brandintensität und hohen Temperaturen, so dass sich der Brand rasch ausbreiten konnte. Leider gelang es nicht, das Mädchen (2) und den Jungen (5) zu retten. Beide konnten von den Einsatzkräften nur noch tot geborgen werden. Gegen 11.15 Uhr wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr “Feuer aus” gemeldet. Die Aufräum- und Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis zirka 13 Uhr hin. Der entstandene Schaden wird vom Einsatzleiter auf rund 70.000 EUR. beziffert. Die Kriminalpolzei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Foto: Feuerwehr Bremen)
 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: