Zusammenstoß: Güterzüge prallen aufeinander

Senftenberg (BB) – Schwerer Bahnunfall auf Strecke zwischen Hoyerswerda und Ruhland (Kreis Oberspreewald-Lausitz). Am Montagabend sind zwei Güterzüge im Ortsteil Hosena aufeinander aufgefahren. Ein Lokführer erlitt Verletzungen. Die Waggons verkeilten sich. Erst 16 Monate zuvor ereignete sich dort ein ähnlicher Unfall, bei dem ein Bahnbediensteter sein Leben verlor.

Die beiden Güterzüge befanden sich auf dem gleichen Gleis. Ein unbeladener Zug fuhr mit großer Wucht im Ortsteil Hosena auf den vor ihm stehenden und mit Schotter beladenem Zug auf. Eine Lok wurde dabei komplett zerstört. Mehrere Waggons sprangen aus den Schienen, einige von ihnen stapelten sich sogar übereinander, Oberleitungsmasten knickten wie Streichhölzer um. Einer der beiden Lokführer kam mit Verletzungen bislang unbekannten Grades in ein Krankenhaus. Ob ein technischer Defekt oder menschliches Versagen vorliegt, wird zurzeit ermittelt.

Ein Güterzug ist auf einen weiteren stehenden Güterzug in Senftenberg aufgefahren. Foto: Christian Essler
Christian Essler
Ein Güterzug ist auf einen weiteren stehenden Güterzug in Senftenberg aufgefahren. Foto: Christian Essler

Bereits im Juli vergangenen Jahres kam es auf der Strecke schon einmal zu einem Zusammenstoß zweier Güterzüge. Damals kippte ein Güterzug mit 30 Waggons samt Lok um und walzte ein komplettes Stellwerk nieder. In den Trümmern starb 2012 ein Streckenwärter.

Bis die Bahnlinie wieder freigegeben werden kann, müssen erst umfangreiche Bergungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt werden. Dies wird einige Tage dauern.

3 Kommentare zu “Zusammenstoß: Güterzüge prallen aufeinander”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: