Zigarette löst Flächenbrand aus

Holzminden (NI) – Vermutlich eine achtlos weggeworfene Zigarette hat nach Einschätzung der Polizei am Donnerstag bei Holzminden-Silberborn (Kreis Holzminden) einen Flächenbrand ausgelöst. Die Feuerwehren aus Silberborn und Neuhaus konnten das Feuer löschen, bevor die Flammen auf einen angrenzenden Nadelbaumbestand übergreifen konnten.

Ein Radfahrer hatte am Himmelfahrtstag kurz vor 13 Uhr den Flächenbrand entdeckt. Die beiden Feuerwehren rückten mit 32 Kräften und vier Fahrzeugen an. Mit zwei Schnellangriffrohren hatten die Helfer das Feuer schnell im Griff. Anschließend brachten sie eine Schaumdecke auf die rund 200 Quadratmeter große Brandfläche aus. Der nahe Fichtenbestand erlitt keinen Schaden. Die Polizei Holzminden nahm den Brand zum Anlass, um vor dem unsachgemäßen Umgang mit Feuer in der Natur zu warnen.

Flächenbrand in Silberborn bei Holzminden. Foto: Polizei
Copyright 2012
Flächenbrand in Silberborn bei Holzminden. Foto: Polizei
Ein Kommentar zu “Zigarette löst Flächenbrand aus”
  1. stupser

    Das Netzmittel eingesetzt wird, verstehe ich ja und ist auch taktisch sinnvoll.
    Aber warum hat man dort eine “Schaumdecke” aufgebracht?
    Mal abgesehen von den Kosten, ist das auch für die Natur nicht allzu prickelnd…

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: