Wieder schwer Verletzter durch Fettexplosion

Paderborn (NW) – Wieder ist ein Mensch durch eine Fettexplosion schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend in Paderborn. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte ein 27-Jähriger in seiner Wohnung Öl in einer Pfanne und einem Kochtopf erhitzt. Auf Grund zu starker Hitzeentwicklung war das Öl in dem Topf in Brand geraten, worauf der Wohnungsinhaber versuchte das brennende Öl mit Wasser zu löschen.

Der Löschversuch führte sofort zu einer Fettexplosion. Dabei verdampft das hinzu gegebene Wasser augenblicklich und wird explosionsartig zusammen mit dem heißen Fett aus dem jeweiligen Behälter gerissen. Der junge Mann erlitt an verschiedenen Stellen der Körpervorderseite schwerste Verbrennungen.

Nach notärztlicher Erstversorgung in seiner Wohnung musste er über eine Drehleiter der Feuerwehr aus seinem im dritten Obergeschoss gelegenen Appartement gerettet und in ein Paderborner Krankenhaus gebracht werden. Von hier aus flog ihn noch am Abend die Besatzung eines Rettungshubschraubers in eine Spezialklinik für Brandverletzte nach Dortmund. Nach Auskunft der Ärzte sind etwa 15 Prozent seiner Haut verbrannt, der Mann wird den Unfall überleben.

Erst im Juli hatte in Hannover ein 15-jähriges Mädchen bei einer Fettexplosion schwere Verletzungen erlitten.

Ähnliche Artikel zu diesem Thema:

13 Kommentare zu “Wieder schwer Verletzter durch Fettexplosion”
  1. Die Rechnung ist doch so einfach, und wird immer wieder gezeigt:
    Brennendes Fett + Wasser = Explosion und sch****
    Brennendes Fett + Deckel vom Kochtopf + Herd runter drehen + Warten = Keine Explosion, keine Gefahr, kein Feuerwehreinsatz, keine Verletzung, etc. (Ich könnte die Rechnung hier noch ellenlang weiterführen)

  2. Da merkt man das prävention immer noch eine sehr wichtige aufgabe der feuerwehr ist

  3. Sueder80

    Brandschutzerziehung in den weiterführenden Schulen wäre wohl angebracht. Einfach einmal im Jahr auf dem Schulhof Fettbrandexplosion und Co vorführen.

  4. ich versteh einfach nicht wie mann auf einen fettbrand wasser machen kann deckel drauf topf mit nassen lappen von der heißen platte platte aus fertig das ist doch gar nich so schwer

  5. Es ist einfach eine Kurzschlussreaktion mancher Menschen, soetwas mit Wasser zu löschen! In der Panik tut der Mensch eben auch Sachen, welche völlig unlogisch sind! Ich persönlich sehe hier den Gesetzgeber gefordert: Bei Gas-oder Ölheizungen ist ein ABC-Feuerlöscher vorgeschrieben! Genauso könnte man einen F-Löscher (Die Brandklasse F beinhaltet Fettbrände in Frittier- und Fettbackgeräten und anderen Kücheneinrichtungen und -geräten. Prinzipiell gehören Fette der Brandklasse B an, jedoch werden Fettbrände wegen ihrer besonderen Gefahren und Eigenheiten einer eigenen Brandklasse zugeordnet.) für Küchen vorschreiben!

  6. Sueder80

    @ Karsten Dörr

    Meines wissens nach sind Feuerlöscher bei Gasheizungen nicht vorgeschrieben. ich habe mich in Geung Heizungskellern rumgetrieben und ich habe vielleicht einmal bei Gasheizungen einen Feuerlöscher gesehen. Genauso gibt es Genug gasbetriebene Geräte die in Badezimmern hängen.

    Was nützt in jeder Küche Deutschlands ein Fettbrandlöscher wenn die Leute damit nicht umgehen können.
    Wobei die Kontrolle ob da wirklich ein Feuerlöscher steht sehr schwer durchführbar ist.
    Oder soll demnächst der TÜV alle Küchen Deutschlands abklappern?

    Das einzige was hilft ist den Leuten bewusst zu machen wie gefährlich ihr handeln ist.

  7. @Sueder80,
    ja da muss ich dir zustimmen, vielen Jugendlichen in meinem Alter ist die Gefahr von Feuer wenig bewusst. Auch ist es ein großes Problem, dass man als Mitglied einer JF meistens herzhaft belächelt, manchmal sogar ausgelacht etc. wird!!!
    Ich habe es schon oft erlebt, dass ich von der JF-Übung nach Hause ging und doof angemacht wurde, in einem Fall wurde ich schon einmal mit einem großen Schotterstein beworfen, von jemand ganz skruppellosen!!
    Aber die Idee mit der Brandschutzerziehung werde ich mal vorschlagen!!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: