Während Löscharbeiten: Feuerwehrmann stürzt vom Dach

Zapfendorf (BY) – Unfall während eines Löscheinsatzes in der Nacht auf Donnerstag: Aus noch ungeklärten Gründen stürzte ein Feuerwehrmann zirka fünf Meter tief vom Dach eines Gebäudes und verletzte sich schwer. Der Kamerad war bei einem Brand eines Einfamilienhauses in Zapfendorf (Kreis Bamberg) mit rund 120 weiteren Feuerwehrkräften aus den Kreisen Bamberg und Lichtenfels im Einsatz.

Drehleiter im Einsatz bei einem Dachstuhlbrand. Foto: News5 / Herse
Drehleiter im Einsatz bei einem Dachstuhlbrand. Foto: News5 / Herse

Gegen Mitternacht erfolgte die Alarmierung der örtlichen Feuerwehr. Bei deren Eintreffen brannte es im Obergeschoss des Hauses. Wie die Polizei mitteilte, griffen die Flammen schnell auf den Dachstuhl über. Von einer Drehleiter aus versuchten Einsatzkräfte die Dachhaut soweit abzutragen, dass das Feuer bekämpft werden konnte. Angaben von Beobachtern zufolge ereignete sich der Unfall während der Feuerwehrmann vom Rettungskorb aus auf das Dach steigen wollte. Der Rettungsdienst brachte den schwer Verletzten in ein Krankenhaus.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Zwei Hausbewohner konnten sich ins Freie retten. Auch sie transportierte der Rettungsdienst mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Die Feuerwehr hatte nach Angaben der Polizei das Feuer rasch unter Kontrolle. Allerdings konnte nicht verhindert werden, dass der Dachstuhl komplett ausbrannte.

Ein Kommentar zu “Während Löscharbeiten: Feuerwehrmann stürzt vom Dach”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: