Vermisstes Mädchen aus dem Main gerettet

Erlenbach (BY) – Am späten Montagabend ist ein zwölfjähriges Mädchen aus dem Landkreis Miltenberg in die Fluten des Mains bei Erlenbach gesprungen und zunächst in der Dunkelheit verschwunden. Eine sofort angelaufene Suchaktion der Polizei, der umliegenden Feuerwehren und des THW Obernburg, zu der auch ein hessischer Polizeihubschrauber angefordert wurde, führte letztendlich nach fast einer Stunde zum Auffinden der Schwimmerin.

Mit Booten wird bei Erlenbach/Wörth nach einem vermissten Mädchen im Main gesucht - erfolgreich. Foto: HettlerGegen 23.25 Uhr wurden die Einsatzkräfte an den Main bei Erlenbach gerufen. Nach einem Streit mit ihren Angehörigen war die Jugendliche ins Wasser gesprungen und wurde durch die Strömung sofort abgetrieben.  Erste Rettungsversuche durch die Anwesenden, von denen vier Personen sofort ins Wasser nachsprangen, blieben erfolglos. Das Mädchen blieb verschwunden. Gleichzeitig wurden die Rettungskräfte alarmiert und es begann eine umfangreiche Absuche des Mains mit Kräften der Feuerwehren aus Erlenbach, Wörth, Klingenberg, Obernburg und Großwallstadt sowie mit Helfern des THW Obernburg.

Gegen 00.15 Uhr konnte eine Besatzung eines Bootes der Feuerwehr rund einen Kilometer unterhalb der Einsprungstelle das Mädchen im Wasser schwimmend feststellen und retten. Die offensichtlich gute Schwimmerin überstand den Vorfall, bis auf eine Unterkühlung, anscheinend unbeschadet. Sie wurde dennoch zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch die vier Retter wurden wegen Unterkühlung vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht. (Foto: Ralf Hettler)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: