Vermisste Kinder sorgen für Adrenalinschub

Essen (NW) – In einem Mehrfamilienhaus in Essen-Bergeborbeck ist am Dienstag gegen 13.30 Uhr aus bislang unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Ein aufmerksamer Nachbar aus einem schräg gegenüber liegenden Haus hatte Rauch und Feuer aus einem Fenster im ersten Obergeschoss bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Nach der ersten Erkundung war nicht klar, ob sich eventuell noch zwei Kinder in der Brandwohnung aufhielten.

Erst kurz darauf erschien die Wohnungsinhaberin an der Einsatzstelle und machte die eindeutige Angabe, dass niemand mehr in der Wohnung sei. Das Feuer in der Küche war rasch gelöscht, nach Belüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen rückten die Einsatzkräfte gut eine Stunde nach Alarmierung wieder ab. Die Wohnung ist zunächst unbewohnbar, die Höhe des Sachschadens und die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei ermitteln.

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Essen. Foto: Feuerwehr
Brand in einem Mehrfamilienhaus in Essen. Foto: Feuerwehr (Bild: yes)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. “Da ist noch einer drinne!” ist schon echt scheiße. Aber “Da sind noch Kinder drinne!” ist so ziemlich das schlimmste, was es gibt. Das kann dich schon echt an den Rand der Verzweiflung bringen, wenn du kein Kind finden kannst.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Bei so einer Meldung ist es immer seeehr ruhig im Auto auf der Anfahrt.
    Aber immer auch ein geiles gefühl wenn sich dann rausstellt, das alle es geschafft haben.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Oh ha! Kenne die Situation sehr gut. Damals ging es um Kameraden – es gibt nichts schlimmeres als Meldungen in diese Richtung!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: