Vergeblich ein drittes Opfer gesucht

Leutenbach (BW) – Schwerer Verkehrsunfall auf der B 14 bei Leutenbach / Nellmersbach (Rems-Murr-Kreis) am Sonntagmorgen: Ein Pkw hatte zunächst die Mittelleitplanke gestreift, war eine Böschung hinaufgefahren und hatte sich anschließend überschlagen. Fahrer und Beifahrer erlitten Verletzungen. Einen dritten Mitfahrer suchten die Rettungskräfte jedoch vergeblich – er war schon vor dem Unfall ausgestiegen.

Verkehrsunfall auf der B 14 bei Leutenbach: Zwei Männer erlitten Verletzungen. Foto: Oskar EybDer Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben “vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinwirkung” des 22-jährigen Fahrers. Bei dem Überschlag wurde der 21-Jährige Beifahrer aus dem Wagen geschleudert, er blieb rund 20 Meter vom Unfallfahrzeug entfernt auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Wrack retten. Er gab der Polizei gegenüber an, dass sich noch ein dritter Mitfahrer im Wagen befunden hätte. Eine Rettungshundestaffel und die Feuerwehr suchten stundlang nach dem mutmaßlichen Opfer. Erst als der Vermisste an seiner Wohnanschrift angetroffen werden konnte, wurde die Suchaktion abgebrochen. (Foto: Oskar Eyb)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: