Unglück bei Erntearbeiten: Frau geriet in Kartoffelroder

Feldatal (HE) – Mittwochmittag verletzte sich eine 65-jährige Landwirtin bei Erntearbeiten in Feldatal (Vogelsbergkreis) schwer. Sie war mit einem Arm in eine Kartoffelerntemaschine geraten und wurde eingeklemmt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Feldatal und Ulrichstein rückten nach der Alarmierung auf das Feld zwischen den Ortsteilen Groß-Felda und Zeilbach aus. Rettungsdienst und Notarzt waren auch wenige Minuten später vor Ort. Zunächst konnte die Einsatzkräfte die Patientin mit einem Bolzenschneidgerät aus der Erntemaschine befreien. “Dafür haben wir mehrere Metallstreben durchtrennen müssen”, erzählt Thorsten Schrott, Einsatzleiter der Feuerwehr.

Nach der Erstversorgung am Einsatzort kam die schwer Verletzte mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus.

20141001_Kartoffelroder
weitzel.cc
Rettungsmaßnahmen nach Unfall mit Erntemaschine. Foto: Philipp Weitzel

Einsatzbericht “Folgenschwere Kartoffelernte” im Feuerwehr-Magazin 7/2014:

Zum Einsatzbericht: Ein 38-Jähriger gerät mit einem Bein in die Zupfwalzen eines Kartoffelroders. Un den Eingeklemmten zu retten, müssen die Feuerwehrleute und ein Landmaschinenmechaniker das schwere Gerät vor Ort aufwendig demontieren.

 

10 Kommentare zu “Unglück bei Erntearbeiten: Frau geriet in Kartoffelroder”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: