Tornado sorgt für große Schäden

Hannover – Bei schönstem Sonnenschein wütete am Dienstag in Hannover für wenige Augenblicke ein Tornado und richtete großen Sachschaden an. Dachteile einer Lagerhalle wirbelten durch die Luft und wurden fast 100 Meter weit geschleudert. Die umherfliegenden Dachteile beschädigten parkende Autos. Personen kamen nicht zu Schaden.

 Um 16.50 Uhr wurden Anwohner von einem gewaltigen Rauschen aufgeschreckt. Im gleichen Moment riss der Tornado Dachteile einer Lagerhalle ab. Die  aufgewirbelten Dachteile aus Wellasbest beschädigten Hallenwände und geparkte Autos. In einem Umkreis von 100 Metern lagen Trümmerteile des Daches. Personen auf dem Firmengelände kamen mit dem Schrecken davon, als die losen Dachteile über ihre Köpfe flogen und in der benachbarten Hallenwand einschlugen. Die alarmierte Feuerwehr sicherte das beschädigte Dach und entfernte in der in Mitleidenschaft gezogenen Lagerhalle aus Sicherheitsgründen mehrere Druckgasflaschen mit brennbaren Gasen. Der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Diese außergewöhnliche Form eines Tornados kann entstehen, wenn über einem stark aufgeheizten Boden Sand und Staub verwirbeln und rotierend mit dem Wind mitgerissen werden. Wetterexperten sprechen von einem sogenannten “Staubteufel”. (Text: Feuerwehr Hannover)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: