Tödlicher Frontalunfall bei Rott am Inn

Rott am Inn (BY) – Dramatisch endete ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 15 in Rott am Inn (Kreis Rosenheim), 50 Kilometer südöstlich von München. Ein 21-jährige Pkw-Fahrer war in der Nacht zu Mittwoch in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Lkw zusammengestoßen. Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät.

Tödlicher Unfall bei Rott am Inn. Foto: fib/BRGegen 0.25 Uhr ereignete sich der Unfall auf der B 15. Ein Opel-Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß frontal mit einem tschechischen Sattelzug zusammen. Die Polizei vermutet, dass der 21-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen ist.

Mit rund 40 Einsatzkräften waren die FF Wasserburg am Inn, Rott am Inn und Hochstätt vor Ort. Der Pkw wurde beim Aufprall bis zur Fahrzeugmitte zusammengestaucht, der 21-Jährige darin eingeklemmt. Er war sofort tot. Die Einsatzkräfte mussten ihn mit hydraulischem Rettungsgerät bergen. Sowohl der Fahrer als auch der Mitfahrer des Sattelzugs verletzten sich nur leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus Wasserburg am Inn.

Die Beladung des Sattelzugs – 13 Tonnen Baggerteile – wurde in der Folge umgeladen. Bis zirka 5.30 Uhr leiteten die Helfer den Verkehr über Griesstätt um. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25 000 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: