Tankwagen droht umzukippen

Hattingen (NW) – Ein in Schieflage geratener Tanklastwagen hat am Donnerstag die Feuerwehr Hattingen beschäftigt. Der mit 11.000 Litern Heizöl beladene Lkw war von einer Straße abgekommen und drohte auf ein Feld umzukippen.

Die Hattinger Feuerwehr rückte kurz vor 9 Uhr mit dem Hilfeleistungszug der Hauptwache sowie der freiwilligen Einheit aus Elfringhausen zur Einsatzstelle aus. “Um das Umkippen zu verhindern, sicherten unsere Einsatzkräfte das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen”, so Feuerwehrsprecher Jens Herkströter. Weitere Sicherungsmaßnahmen über die Seilwindes des Rüstwagens wurden vorbereitet, um im Notfall eingreifen zu können. “Aufgrund der Ladung wurde die Sondereinsatzgruppe Gefahrgut ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert”, so Herkströter weiter. Nach dem Tankwagen gesichert war, wurden ein zweiter Tankwagen zum Umfüllen der Ladung sowie ein Bergungsfahrzeug zum Bergen des verunfallten Lkw nachgefordert. Nachdem das Heizöl in das zwischenzeitlich eingetroffene Ersatzfahrzeug umgepumpt worden war, konnte mit der Bergung des Havaristen begonnen werden. Zusammen mit der Sicherung der Feuerwehr und den Bergevorrichtungen des Spezialabschleppwagens gelang es, den Lastwagen wieder auf die Fahrbahn zu ziehen. Der Tank des Fahrzeugs blieb unbeschädigt. Die Hattinger Feuerwehr war mit über 20 Einsatzkräften über mehrere Stunden vor Ort. Einsatzende war um 13.10 Uhr. (Foto: Herkströter/Feuerwehr)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: