Stuttgart: Passagierflugzeug notgelandet

Leinfelden-Echterdingen (BW) – Auf dem Flughafen Stuttgart ist am späten Montagvormittag ein Passagierflugzeug notgelandet. Eine Flugbeleiterin erlitt leichte Verletzungen, fünf Passagiere einen Schock, teilte die Flughafengesellschaft mit.

Unfallort: Der Flughafen Stuttgart in Echterdingen. Foto: Flughafen StuttgartBei dem Flugzeug handelte es sich um eine “Fokker 100″ der Stuttgarter Fluggesellschaft “Contact Air”. Diese war um 8.44 Uhr mit der Flugnummer “LH 288″ in Berlin-Tegel gestartet. Wie die Fluggesellschaft bestätigte, war das Flugzeug mit nur teilweise ausgefahrenem Hauptfahrwerk um 10.49 Uhr auf einem Schaumteppich notgelandet. Trotz mehrfacher Versuche der Cockpitcrew habe das Hauptfahrwerk nicht ausgefahren werden können. Die 82 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder hätten nach der Landung das Flugzeug selbstständig über Notrutschen verlassen können.

Zu den Passagieren zählte auch der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering. Der Flughafen musste vorübergehend gesperrt werden.

Die Stuttgarter Zeitung veröffentlichte Augenzeugen-Fotos, die den unmittelbaren Moment der Notlandung zeigen. Dabei ist ein enormer Funkenflug und eine starke Rauchentwicklung zu erkennen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: