Spraydosenexplosion: Feuerwehrmann verletzt

Rottweil (BW) – Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rottweil hat am Dienstagnachmittag  einen verletzten Feuerwehrmann gefordert und einen Schaden in noch nicht bekannter Höhe verursacht. Während des Löschangriffs kam es zu einer Explosion von Spraydosen.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge geriet in einem Badezimmer des Mehrfamilienhauses zunächst ein Wäschekorb samt Inhalt in Brand. Die Ursache dafür ist bislang unbekannt. Die Feuerwehr Rottweil, mit 21 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz, leitete sofort einen Löschangriff ein. Während des Innenangriffs wurde ein Feuerwehrmann durch eine kleinere Explosion leicht verletzt. Zu der Explosion kam es nach Polizeiangaben durch Spraydosen, die in dem Bad neben dem Wäschekorb abgestellt waren. Nachdem diese überhitzen und explodierten, wurde durch die Druckwelle die Badezimmertür aus den Angeln gesprengt. Die Tür prallte gegen einen Feuerwehrmann. Der Kamerad wurde vor Ort vom Rettungsdienst – der mit zwei Fahrzeugen an der Brandstelle war – versorgt und ins Rottweiler Klinikum eingeliefert.

Den Feuerwehrleuten gelang es anschließend schnell, die Flammen zu löschen. Weitere Personen wurden bei dem Geschehen nicht verletzt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch keine konkreten Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen zur Brandursache durch Ermittler des Polizeireviers Rottweil dauern derzeit noch an.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hier zeigt die Feuerwehr Dornum in einem Versuch, wie eine solche Explosion aussehen kann.

    https://www.facebook.com/photo.php?v=622351591159692

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich wünsche dem Kameraden alles gute,und hoffe das die Verletzung nicht zu stark ist.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: