Spraydose explodiert: Jugendlicher verletzt

Lauenbrück (NI) – Mit Gesichtsverletzungen musste am Dienstagabend ein 16-Jähriger aus Lauenbrück (Kreis Rotenburg) ins Krankenhaus gebracht werden. Gemeinsam mit seinem 14-jährigen Freund hatte er mittels Grillanzünder versucht, eine Haarspraydose zur Explosion zu bringen.

Nachdem sie das Feuer entfacht hatten, beobachteten beide das Geschehen aus sicherer Entfernung. Als minutenlang nicht passierte, näherte sich der 16-Jährige den Flammen. In diesem Augenblick explodierte die Spaydose mit lautem Knall und verletzte ihn im Gesicht. Anwohner, vom Explosionsgeräusch aufgeschreckt, trafen auf der Straße auf die Jungen und alarmierten Rettungsdienst und Polizei. Zur weiteren Abklärung der Verletzungen wurde der Verletzte in eine Bremer Augenklinik gebracht.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: