Sechs Tote nach Geisterfahrercrash im Nebel

Friesenheim (BW) – Am frühen Sonntagmorgen fuhr ein Geisterfahrer auf der Autobahn 5 zwischen Lahr und Offenburg in Richtung Basel. In Höhe des Parkplatzes Unditz bei Friesenheim (Ortenaukreis) stieß der Falschfahrer im dichten Nebel mit einem in die korrekte Richtung fahrenden Minivan zusammen. Alle fünf Insassen des Vans als auch der Geisterfahrer starben bei dem Zusammenprall. Zwei weitere Autos wurden in einen Folgeunfall verwickelt, wobei einer der Wagen eine Ersthelferin erfasste und sie lebensbedrohlich verletzte.

Gegen 6 Uhr fuhr ein 20-jähriger bei Lahr entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf die Autobahn auf. Er saß alleine in seinem BMW. Warum er die falsche Auffahrt nutzte, konnte bislang nicht geklärt werden. Wenig später kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden VW Touran, einem Mietwagen. Durch die immense Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Der 30 Jahre alte Fahrer des Vans, zwei Frauen im Alter von 23 und 36 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 26 und 27 Jahren hatten keine Überlebenschance. Auch der Unfallverursacher starb.

Eine 37 Jahre alte Frau kam als erste auf die Unfallstelle zu und hielt an um Hilfe zu leisten. Zwei weitere Autos näherten sich ebenfalls der Unfallstelle. Offenbar bemerkten dessen Fahrer die auf der Fahrbahn stehenden Unfallwagen sowie den Wagen der Ersthelferin zu spät und krachten in die Unfallstelle. Die Ersthelferin wurde dabei von mindestens einem der Wagen erfasst. Vier Insassen aus den nachfolgend verunglückten Fahrzeugen erlitten leichte Verletzungen.

Nach dem schweren Unfall rückten ein Großaufgebot von Rettungsdienst, Polizei, Feuerwehr und THW zum Unglücksort aus. Die Autobahn wurde bis in den Nachmittag hinein in beide Richtungen voll gesperrt. Nach Polizeiangaben konnte der Zustand der schwer verletzten Ersthelferin in einem Krankenhaus stabilisiert werden. Für sie besteht keine Lebensgefahr mehr.

 

Ein Kommentar zu “Sechs Tote nach Geisterfahrercrash im Nebel”
  1. Solange es nur einer wahr und nicht vier in 1 Stunde in nem Umkreis von 60 km………

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: