Schwerer Unfall mit Schweinelaster

Wadersloh (NW) – Am Freitagmorgen kam es für Feuerwehr und Rettungsdienst in Wadersloh (Kreis Warendorf) zu einem ungewöhnlichen Einsatz. Ein Lkw-Fahrer stieß mit seinem mit Schweine beladenen Fahrzeug mit einem Triebwagen eines Zuges zusammen. Der 45-Jährige musste mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Hamm-Heessen gebracht werden.

Fotos. S.R.Der Lkw-Fahrer wollte einen unbeschrankten Bahnübergang passieren. Da prallte er mit seinem Fahrzeug mit der Westfälischen Landeseisenbahn zusammen, wurde herumgeschleudert und kippte um. Er hatte etwa 20 Schweine auf seinem 7,5-Tonner geladen und war mit ihnen auf dem Weg zu einem Schlachthof. Sechs von ihnen starben bei dem Unfall. Die anderen mussten von der Feuerwehr auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen werden – unter Mitwirken eines Arztes des Veterinäramtes. Zwischenzeitlich bauten sie ein kleines Gehege aus Feuerwehrleitern.

Die Polizei schätzte den Schaden auf zirka 335.000 Euro. (Foto: S.R.)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: