Schweren Unfall leicht verletzt überlebt

Oldendorf (NI) – Mächtig Glück hatten am Donnerstag eine Mutter und ihre Tochter bei einem Verkehrsunfall zwischen Oldendorf und Himmelpforten (Kreis Stade). Trotz heftigen Kollisionen mit zwei Bäumen kamen beide Autoinsassinnen mit leichten Verletzungen davon. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Fahrerin befreien.

Schwerer Unfall zwischen Oldendorf und Himmelpforten. Die beiden Frauen an Bord überlebten den Unfall mit leichten Verletzungen. Foto: Polizei StadeDie 19-jährige Fahrerin war mit ihrem Seat Toldeo unterwegs, als sie auf einer Landstraße aus bisher ungeklärter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beim Gegenlenken schoss ihr Fahrzeug über die Gegenfahrbahn in den linken Seitenraum. Dabei verlor sie gänzlich die Kontrolle über den Wagen. Der prallte zunächst gegen einen Baum, wurde herumgeschleudert und kollidierte mit dem Heck mit einem weiteren Straßenbaum.

Die 19-Jährige wurde bei dem Unfall in den Wrack eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr Oldendorf mit schwerem Rettungsgerät befreit werden. Nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt wurde sie mit leichten Verletzungen ins Elbeklinikum Stade eingeliefert. Auch ihre 46-jährige Mutter, die als Beifahrerin in dem Auto gesessen hatte erlitt leichte Verletzungen. Sie hatte den völlig zerstörten Seat aber ohne fremde Hilfe verlassen können. (Foto: Polizei Stade)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: