Schweine laufen nach Unfall auf der Autobahn

Schwarmstedt (NI) -Schwerer Unfall auf der A 7 bei Schwarmstedt (Heidekreis) am Mittwoch: Ein Lkw, beladen mit rund 185 Mastschweinen, verunglückte auf der Richtungsfahrbahn Hannover. Einige der Tiere liefen anschließend auf der Fahrbahn umher.

Der Lastwagen durchbrach nach Polizeiangaben die Mittelschutzplanke, stürzte auf die Seite und kam auf dem linken und mittleren Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hamburg zum Liegen. 15 Schweine liefen anschließend auf der Fahrbahn umher. Sie konnten eingefangen und durch Polizeibeamte in Schach gehalten werden. 27 Schweine wurden bei dem Unfall getötet oder mussten aufgrund der Verletzungen getötet werden. Das Umladen und Bergen der Tiere dauerte etwa bis 15 Uhr. Anschließend galt es den Lkw aufzurichten und abzutransportieren.

Anzeige

Die Richtungsfahrbahn Hamburg war für mehrere Stunden voll gesperrt. Der 46-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Unfallursache gilt noch nicht als geklärt. Vertreter des Veterinäramts sowie die Feuerwehr Schwarmstedt waren vor Ort. Der Gesamtschaden beträgt etwa 100.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.