Sauerstofftransporter prallt auf Lkw

Thedinghausen (NI) – Ein Verkehrsunfall mit einem Auslieferungsfahrzeug für Flüssigsauerstoff hat am Dienstagvormittag in Thedinghausen (Kreis Verden) zu einem größeren Gefahrguteinsatz geführt. 30 Anwohner sowie Mitarbeiter einer Tankstelle mussten vorübergehend in Sicherheit gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich um 10.38 Uhr, als der Transporter-Fahrer einen am Fahrbahnrand abgestellten Möbel-Laster übersah und auffuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die Beifahrerseite des Transporters bis zum Laderaum eingedrückt. Für einen Beifahrer hätte der Unfall schwere, wenn nicht gar tödliche Folgen haben können. Der 29-jährige Fahrer kam vergleichsweise glimpflich davon. Befürchtungen, dass er in den Trümmern seines Führerhauses eingeklemmt ist, bestätigten sich nicht. Er konnte das Fahrzeug sogar selbstständig verlassen, musste jedoch mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer des Möbel-Lasters befand sich zum Unglückszeitpunkt nicht in seinem Fahrzeug.

Die Feuerwehr brachte einen Schaumteppich aus, um eine mögliche Explosionsgefahr zu verhindern. Die Fahrzeugbatterie konnte aufgrund starken Deformierung des Unfall-Transporters nicht abgeklemmt werden. Aus Sicherheitsgründen wurde ein Radius von 100 Metern um die Unfallstelle herum abgesperrt. Weil das Ersatzfahrzeug der Halterfirma eigens aus Hamburg herangeschafft werden musste, zogen sich die Bergungsmaßnahmen bis zum späten Nachmittag hin.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens an beiden Lkw wurde von der Polizei auf rund 25.000 Euro beziffert.

Unfall in Thedinghausen: Feuerwehrleute begutachten den aufgefahrenen Sauerstoff-Transporter. Foto: Polizei
Ein Kommentar zu “Sauerstofftransporter prallt auf Lkw”
  1. Jacqueline Sachs

    ….und plötzlich haste ‘n ABC Einsatz, direkt in der Nachbarschaft, das kann uns alle treffen!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: