Reetdachhaus bei Großbrand zerstört

Bütlingen (NI) – Ein Reetdachhaus ist bei einem Großbrand in Bütlingen (Kreis Harburg) am Samstagabend zerstört worden. Über 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Das um 1800 gebaute, denkmalgeschützte Gebäude fing aus unbekannter Ursache Feuer. Als die ersten Feuerwehrleute gegen 22.40 Uhr eintrafen, stand das Dach bereits in Vollbrand. Die Einsatzleitung ließ nachalarmieren – insgesamt zehn Wehren rückten an.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Löscharbeiten überwiegend unter Atemschutz durchgeführt werden. Die Einsatzkräfte rissen Reetpakete vom Dach herunter und löschten sie am Boden. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera suchten Feuerwehrleute das Dach auf weitere Glutnester ab.

Nach rund drei Stunden konnten die ersten Kräfte wieder einrücken. Die Feuerwehr Bütlingen stellte bis zum Morgen eine Brandwache.

Reetdachhaus bei Großbrand in Bütlingen zerstört. Foto: Köhlbrandt
Reetdachhaus bei Großbrand in Bütlingen zerstört. Foto: Köhlbrandt

Kommentare zu diesem Artikel

  1. “Gefällt mir” ist ein wenig banal fuer ein abgebranntes schönes Reetdachhaus 😀

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Zur Zeit brennt das nächste Reetdachhaus in Bütlingen… 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: