Reetdachhaus angesteckt

Hamburg – In Hamburg haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag ein reetgedecktes Haus angezündet. Einsatzkräfte mussten die Reetbündel mit Seiten- und Bolzenschneidern vom Dach entfernen.

Auf der Anfahrt hieß es, dass sich eine Person im Gebäude befinden soll. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Hausbesitzer bereits selbst in Sicherheit gebracht. Die Besatzung eines Rettungswagens untersuchte die Person.

Kräfte der Berufsfeuerwehr-Wache Veddel und der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf gingen mit mehreren C-Rohren gegen die Flammen vor. Das Feuer hatte sich jedoch bereits im Reet ausgebreitet. Mit Seiten- und Bolzenschneidern befreiten die Feuerwehrleute Reetbündel von Draht und zogen sie vom Dach.

Das Gebäude konnte durch den Feuerwehreinsatz gerettet werden. Wie die Polizei gegenüber feuerwehrmagazin.de mitteilte, geht sie von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Hamburg haben Unbekannte das Reetdach eines Wohnhauses angezündet. Foto: Christian Timmann
Christian Timmann
In Hamburg haben Unbekannte das Reetdach eines Wohnhauses angezündet. Foto: Christian Timmann
Ein Kommentar zu “Reetdachhaus angesteckt”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: