Radlader in Flammen, Hallenbrand verhindert

Düsseldorf – In einem Entsorgungszentrum im Düsseldorfer Süden brannte am frühen Mittwochabend ein Radlader. Das Fahrzeug stand in einer Halle. Die Feuerwehr konnte die starke Rauchentwicklung bereits aus einigen Kilometern Entfernung sehen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude konnten die Kräfte verhindern.

Beim Eintreffen der zwei Löschzüge der Düsseldorfer Feuerwachen Werstener Feld und Frankfurter Straße stand der Radlader komplett in Flammen. Das Feuer drohte auf das zirka 50 mal 20 Meter große Gebäude überzugreifen. Während der Brandbekämpfung zerknallten zwei große Reifen des Radladers. Nach etwa einer halben Stunde war das „Feuer in Gewalt“. Nachgerückte Einsatzkräfte hatten vorbeugend mehrere Wasserwerfer rund um das Gebäude in Stellung gebracht. Unterstützt wurde die Düsseldorfer Feuerwehr von der Werkfeuerwehr Henkel, deren Betriebsgelände direkt an das Entsorgungszentrum angrenzt.

Nach ersten Ermittlungen wird der Sachschaden auf zirka 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist vermutlich ein heiß gelaufenes Radlager.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: