Quer gestellt und ausgelaufen

Barsbüttel (SH) – Am Mittwochabend verlor ein 58-jähriger Lkw-Fahrer auf der Autobahn 1 bei Barsbüttel (Kreis Stormarn) bei Neuschnee und Straßenglätte die Kontrolle über sein Fahrzeug. Erst prallte er gegen die Mittelschutzplanke und stellte sich dann quer zur Fahrbahn. Aus dem aufgerissen Kraftstofftank liefen mehrere hundert Liter Diesel auf die Autobahn.

Lkw bei Barsbüttel verunfallt. Foto: Arne MundtGegen 21.15 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe die Feuerwehren Barsbüttel und Stellau zur Unfallstelle. Die Kräfte mussten die ausgelaufenen Betriebsstoffe abstreuen. Den restlichen Diesel-Kraftstoff pumpten sie aus dem Tank ab. Dabei kam der Gerätewagen Umweltschutz der FF Stellau zum Einsatz. Auf dem Fahrzeug führen die Freiwilligen Pumpen und Behälter mit, um Kraftstoff aufzunehmen.

(Foto: Arne Mundt)

Hinterlasse einen Kommentar