Aus Pkw-Brand wird Reanimation

Dortmund (NW) – Ein vermeintlicher Pkw-Brand hat am Dienstagabend auf der A 45 zu einem tragischen Ausgang geführt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Dortmund fanden in dem betroffenen Pkw einen leblosen Mann vor. Eine Reanimation verlief erfolglos. Der 44-Jährige starb noch auf der Autobahn.

Ein Autofahrer hatte gegen 21.10 Uhr ein brennendes Fahrzeug auf dem Seitenstreifen der A 45 kurz hinter dem Autobahnkreuz Dortmund-West gemeldet. Wenige Minuten später traf ein Löschzug der Feuerwache Eichlinghofen bei dem qualmenden Fahrzeug ein. Die Einsatzkräfte entdeckten den leblosen 44-jährigen hinter dem Steuer und begannen eine Reanimation. Ein nachgeforderter Notarzt setzte die Wiederbelebung fort, er konnte am Ende aber nur den Tod des Mannes feststellen.

Wie sich herausstellte, war der Pkw nicht in Brand geraten. Ein beschädigter Ölschlauch hatte für die Verqualmung gesorgt. Eine Ölspur gab es nicht. Die Feuerwehr vermutet deshalb, dass der Schlauch erst auf dem Seitenstreifen geplatzt ist. Wie lange das Fahrzeug mit Fahrer bereits auf dem Seitenstreifen stand, ist unklar. Die Polizei ermittelt.

4 Kommentare zu “Aus Pkw-Brand wird Reanimation”
  1. Obwohl – bei dieser Schilderung – dem Mann wahrscheinlich kaum zu helfen gewesen wäre, unterstreicht das mal wieder die Notwendigkeit von Notfalrucksäcken und Defis bei der Feuerwehr! Hat die Feuerwehr Dortmund entsprechende Ausrüstung? Meiner Meinung nach sollte das auf jedem Löschgruppenfahrzeug (auch bei FFs) vorätig sein!!!!

  2. onkelalbert

    Das sollte so sein. Bei uns hat der Bürgermeister und die Wehrführung schon von ein paar Jahren unsere Ausrüstung wie Infusion, Systeme usw. vom Fahrzeug verbannt. Und wir waren in der FW mal 3 Assistenten und 2 Sanitäter. Aber das sieht halt jeder anders.
    Allen Verletzten viel Glück.

  3. Bitte was? Was hat der Bürgermeister für ein Problem damit? Gibt es dafür eine Begründung…?

  4. Rohrführer

    Vielleicht sollte denen einer nochmal das Motto der Feuerwehr ans Herzen legen. Retten steht dabei ganz weit vorn…

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: