Nach Hausexplosion tote Frau geborgen

Rechlin (MV) – Am frühen Mittwochmorgen stürzte ein Wohnhaus im Ortsteil Boek der Gemeinde Rechlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) ein. Die Trümmer begruben zwei Personen unter sich. Auch Nachbarhäuser wurden beschädigt.

Das Unglück ereignete sich gegen 4.15 Uhr. Anwohner verständigten die Feuerwehr. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst rückte an. Auch die Polizei und das Technische Hilfswerk kamen zum Einsatz. Die Rettungskräfte konnten einen Mann aus den Trümmern retten. Der 54-Jährige hatte schwere Knochenbrüche und Verbrennungen erlitten.

Seine Frau, die nach Angaben der Polizei schwer krank gewesen sei, konnte erst am Mittwochabend tot geborgen werden. Bei der Suche unterstützte eine Hundestaffel. Zunächst versuchten Einsatzkräfte aus eigener Kraft weiter in den Trümmerhaufen vorzudringen. Am Vormittag wurde damit begonnen, mit einem Bagger Trümmerteile zu entfernen.

Die Ermittlungen zur Unglücksursache kann die Polizei erst nach Abschluss der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen aufgenommen werden. (Foto: Nonstopnews)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: