München: Sattelzug steckt in Unterführung fest

München – Zu einer Technischen Hilfeleistung musste die Feuerwehr München am Montagabend in den Stadtteil Sendling ausrücken. Ein 45-jähriger Spanier war mit seinem Sattelzug unter einer Unterführung steckengeblieben.

Sattelzug festgefahren. Foto: Feuerwehr MünchenDer Lkw-Fahrer übersah auf dem Weg zur Großmarkthalle vor der Unterführung den Hinweis auf die maximale Durchfahrtshöhe von 3,7 Meter. Als er die Unterführung etwa zur Hälfte passiert hatte, bemerkte der Fahrer, dass ein Weiterfahren unmöglich ist. Er versuchte noch, den Sattelzug rückwärts wieder rauszufahren, blieb dabei aber stecken.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten zunächst Luft aus den Reifen lassen, um die Höhe des Gespanns zu verringern. Anschließend zogen sie es mit der Seilwinde eines Rüstwagens rückwärts aus der Unterführung. Die Zugmaschine blieb größtenteils unversehrt, der Sattelauflieger wurde jedoch stark beschädigt. (Foto: Feuerwehr München)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: