Motorsegler notgelandet

Bad Hersfeld (HE) – Am Montagmittag musste ein 72-Jähriger mit einem Motorsegler auf einem Acker bei Bad Hersfeld (Kreis Hersfeld-Rotenburg) notlanden. Der Motor war ausgefallen und in Brand geraten. Mit dem Piloten befand sich noch eine 73-jährige Frau in dem Kleinflugzeug.

Die beiden wollten mit dem Motorsegler von Nordhorn (NI) nach Miltenberg in Bayern fliegen. Gegen 11.35 Uhr stellte der 72-Jährige über Bad Hersfeld fest, dass der Motor ausgefallen war und brannte. Der erfahrene Pilot steuerte eine freie Wiese, zirka 250 Meter entfernt von den nächsten Wohngebäuden, und landete den Flieger. Bei der Landung wurden das Fahrwerk und der Frontbereich des Seglers stark beschädigt. Die beiden Insassen erlitten leichte Verletzung. Mit dem Rettungsdienst kamen sie in ein Bad Hersfelder Krankenhaus.

Foto: Polizei Osthessen

Angaben zur Sachschadenshöhe konnte die Polizei noch nicht machen.

(Quelle und Foto: Polizei Osthessen)

Ein Kommentar zu “Motorsegler notgelandet”
  1. Miltenberg liegt in Nordbayern nicht in Südhessen

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: