Mehrere Verletzte bei Brand in Klinik

Bremen – Bei einem Feuer im Bremer Klinikum Bremen-Ost sind am frühen Dienstagmorgen mehrere Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Insgesamt seien 23 Menschen rettungsdienstlich versorgt worden, teilte die Feuerwehr Bremen mit.

Die Feuerwehr war um 3.06 Uhr alarmiert worden, nachdem die Brandmeldeanlage ausgelöst und mehrere Anrufer ein Feuer in dem Krankenhaus gemeldet hatten. Aufgrund der Meldungen wurden der Einsatzleitdienst, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, der Leitende Notarzt, die Feuerwachen 2 und 3, die Freiwillige Feuerwehr Osterholz sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Insgesamt waren 14 Fahrzeuge mit etwa 35 Einsatzkräften vor Ort.

Beim Eintreffen der Kräfte brannte es in einem Patientenzimmer im sechsten Obergeschoss des zwölfgeschossigen Hauptgebäudes. Zur Zeit des Brandausbruches war die Station mit 19 Patienten belegt. Die Feuerwehre rettete zwei Menschen, die anderen Patienten hatten die Station bereits vor Eintreffen verlassen. Die zwei Personen aus dem betroffenen Zimmer hatten schwere Brand- und Rauchgasverletzungen erlitten. Mehrere andere Personen, darunter auch ein Stationsarzt und eine Krankenschwester, erlitten Rauchgasvergiftungen.

Das Feuer wurde von drei Trupps unter Atemschutz mit einem C-Rohr bekämpft und gelöscht. Um 3.31 Uhr konnte der Einsatzleiter “Feuer aus” melden. In dem betroffenen Zimmer waren aus bisher unbekannter Ursache Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Zum Sachschaden konnten bisher keine Angaben gemacht werden, jedoch wurde die Station gesperrt und für unbewohnbar erklärt. Die Kripo hat die Brandursachenermittlung übernommen.

2 Kommentare zu “Mehrere Verletzte bei Brand in Klinik”
  1. Und wieder wurde die Feuerwehr zur einer Einrichtung durch eine Brandmeldeanlage alarmiert. Dieses war der zweite fall inerhalb von 2 Tagen der Bekannt wurde. Jeden Tag werden zig Feuerwehren zu einer BMA “umsonst” alarmiert. Manchmal heisst es: “ach, nur BMA. das ist eh´fehlarm!”! Man sollte froh sein wenn es “nur” ein Fehlalarm ist. Ich möchte nicht in die Situation kommen die ähnlich wie die von Titisee ist. Lieber einmal mehr mit mehreren Fahrzeugen rausfahren als einmal 3 Leute zu wenig. Den Betreibern von BMA´s kann man nur raten die Anlagen Regelmäßig zu warten und zu Prüfen, ggf zu Moderniesieren, und die Mitarbeiter zu schulen. So ist zwar nicht sichergestellt das es nicht brennen kann, aber wenn dadurch Menschen rechtzeitig gerettet werden können war es erfolgreich!

    In diesem Sinne,
    Grüße an alle Feuerwehrleute!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: