Mann springt vor Feuerwehr in die Tiefe

Frankfurt/Main (HE) – Dramatische Situation bei einem Wohnungsbrand in Frankfurt am Montagabend: Während die Feuerwehr noch eine Drehleiter aufrichtete, um einen Mann zu retten, sprang der in Panik aus dem Fenster. Insgesamt wurden bei dem Feuer drei Menschen zum Teil schwer verletzt.

Brand in der Vereinsstraße in Frankfurt: Drei Menschen erlitten teils schwere Verletzungen. Foto: Peter KnappZahlreiche Zeugen hatten den Brand in der Vereinsstraße um 20.28 Uhr bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Als die ersten Einheiten der Feuerwehr nur wenige Minuten nach der Alarmierung vor dem viergeschossigen Wohnhaus eintrafen, drang dichter Brandrauch aus den Fenstern im zweiten und dritten Obergeschoss. Zwei Personen saßen im dritten Obergeschoß hilferufend auf den Fensterbänken.

Noch während eine Drehleiter der Feuerwehr in Stellung gebracht wurde, was sich wegen der vereisten Fahrbahn problematisch gestaltete, sprang eine dieser Personen aus dem dritten Obergeschoß des Hauses auf einen Pkw. Die Person zog sich starke Prellungen zu, blieb aber abgesehen von den Brandverletzungen weitgehend unverletzt. Eine zweite Person konnte über die Drehleiter in Sicherheit gebracht werden. Eine dritte Person wurde von den Einsatzkräften in einer Wohnung im dritten Obergeschoß aufgefunden. Über den Treppenraum gelang es diese in Sicherheit zu bringen. Die drei Bewohner wurden noch vor Ort von Notärzten versorgt und anschließend in Frankfurter Kliniken gebracht.

Durch den Brand wurden vier Wohnungen unbewohnbar. Über die Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die zuständige Fachabteilung der Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Der Sachschaden wird auf ca. 500.000 Euro geschätzt. (Foto: Peter Knapp)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: