Ludwigshafen: Großbrand in Lagerhalle

Ludwigshafen (RP) – Zu einem Großbrand in einer Lagerhalle kam es am frühen Sonntagmorgen im Ludwigshafener Stadtteil Rheingönnheim. In dem Gebäude eines Autoverwertungsbetriebes befanden sich eine Schredderanlage und bis zu 300 Tonnen Schreddermaterial.

Beim Eintreffen der Feuerwehr gegen 4.40 Uhr stand die Halle bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr Ludwigshafen bekämpfte das Feuer mit zwei Wasserwerfern über Drehleitern und weiteren Rohren. Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr bauten eine umfassende Wasserversorgung auf. Erst gegen 6.10 Uhr hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle.

Die Feuerwehr entfernte rechtzeitig zirka 50 Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich und schützte mit einer Riegelstellung benachbarte Gebäude. Einen in unmittelbarer Nähe stehenden Güterzug brachten Bahnmitarbeiter in Sicherheit.

Mit zwei Fahrzeugen kontrollierte die Messeinheit der Feuerwehr Ludwigshafen die Emissionswerte im betroffenen Stadtteil. Für die Zeit des Einsatzes stellte die Feuerwehr Mannheim gemeinsam mit Kräften der FF Ludwigshafen den Brandschutz in der Stadt sicher.

Im Einsatz waren insgesamt 90 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Ein Feuerwehrmann zog sich eine Schnittwunde bei den Löscharbeiten zu.

Die Ermittler schätzen den Schaden auf zirka eine Million Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: