Löschanlage verursacht schweren Unfall

Nürnberg (BY) – Eine Kohlendioxid-Löschanlage hat am Donnerstag einen schweren Arbeitsunfall in Nürnberg verursacht. Ein 26-jähriger Mann erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Nach Polizeiangaben hatte sich die Löschanlage gegen 9 Uhr in einer Lagerhalle für chemische Erzeugnisse automatisch aktiviert. Ursache seien vermutlich Abgase gewesen, teilten die Beamten mit. Der 26-jährige Arbeiter einer Fremdfirma wollte von einer bis zu sechs Meter hohen Arbeitsplattform vor dem ausströmenden Löschmittel flüchten. Dabei stürzte er aus etwa vier Metern Höhe in die Tiefe und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Rettungskräfte zogen den bewusstlosen Mann aus der Halle. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde er in eine nahe gelegene Klinik transportiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: