Lkw-Fahrer fühlt sich unwohl: schwerer Unfall

Tiste (NI) – Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Autobahn 1 im Bereich der Zufahrt der Tank- und Rastanlage Ostetal (Kreis Rotenburg) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 67-jähriger Kraftfahrer aus Hamburg fuhr mit seinem Sattelzug auf der Autobahn in Richtung Bremen, als er sich plötzlich unwohl fühlte. Aus diesem Grund wollte er die Rastanlage Ostetal anfahren. Auf der Zufahrt zur Rastanlage nahmen seine gesundheitlichen Probleme derart zu, dass er den Sattelzug nicht mehr unter Kontrolle hatte.

Schwerer Lkw-Unfall an der Raststätte Ostetal. Foto: PolizeiObwohl er sein Fahrzeug abbremste, konnte er eine Kollision mit einem am Fahrbahnrad der Zufahrt parkenden Sattelzug nicht mehr verhindern. Der Mann fuhr nahezu frontal mit seinem Sattelzug auf das Heck des parkend abgestellten Sattelzuges auf, in dem ein 27-jähriger rumänischer Kraftfahrer gerade schlief. Der parkende Sattelzug wurde durch die Kollision um einige Meter nach vorne geschoben. Die Fahrzeugfront des auffahrenden Sattelzuges wurde eingedrückt und der 67-jährige Kraftfahrer darin eingeklemmt. Er musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden und wurde anschließend schwer verletzt ins Diakoniekrankenhaus Rotenburg transportiert. Der schlafende Fahrer des parkenden Sattelzuges blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden an beiden Sattelzügen auf rund 25.000 Euro. Die Zufahrt zur Rastanlage wurde für zwei Stunden gesperrt. (Foto: Polizei)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: