Linienbus rutscht Böschung runter

Göttingen (NI) – Ein Linienbus der Göttinger Verkehrsbetriebe ist in der südniedersächsischen Stadt am Mittwoch gegen Mittag von der Straße abgekommen. Grund: der Fahrer sackte hinter dem Steuer zusammen. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum und ein Treppengeländer. Dann rutschte der Bus eine Böschung hinab.

Der Unfall geschah gegen 12.15 Uhr. Ausser dem Busfahrer befand sich nur ein Fahrgast in dem Fahrzeug. Der 56 Jahre alte Busfahrer konnte sich nur daran erinnern, dass ihm während der Fahrt schlecht geworden sei. An den Unfall erinnerte er sich nicht. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Aber der Rettungsdienst brachte ihn vor allem mit dem Verdacht auf einen Herzinfarkt in ein Krankenhaus.

Die Göttinger Feuerwehr sicherte den Linienbus, der umzukippen drohte. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei zirka 40.000 Euro.

Foto: Nonstopnews

(Quelle: Polizei Göttingen/ Foto: nonstopnews)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: