Lastwagen brennt auf der A 7 völlig aus

Hodenhagen (NI) – Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet am Montag ein Lkw auf der A 7 bei Hodenhagen (Heidekreis) in Brand. Das mit Holzpaletten beladene Fahrzeug war in Richtung Hamburg unterwegs, als der Fahrer durch hupende Verkehrsteilnehmer gewarnt wurde.

Der Mann stoppte das Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Westenholz und Bad Fallingbostel auf dem Standstreifen. Hier stellte er fest, dass hinter der Fahrerkabine ein Feuer ausgebrochen war. Der Versuch, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, misslang. Die Feuerwehren Hodenhagen, Krelingen und Ahlden waren mit 35 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort und löschten den Lkw ab. Der 62-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon, sein 7,5-Tonnen-Lkw brannte aus. Für die Zeit der Löscharbeiten wurde die Autobahn in Richtung Hamburg voll gesperrt.

Lkw-Brand auf der A 7 bei Hodenhagen. Foto: Polizei
Lkw-Brand auf der A 7 bei Hodenhagen. Foto: Polizei
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: