Plötzlich Bremse angezogen: Tödlicher Unfall

Lingen (NI) – Am Samstagabend verunglückte ein Pkw mit vier 17-jährigen Insassen in Lingen (Kreis Emsland). Der Beifahrer starb an der Unfallstelle – er selbst hatte den Unfall nach ersten Erkenntnissen verschuldet. Zwei Mitfahrer mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Tödlicher Verkehrsunfall in Lingen. Foto: LindwehrDie Fahrerin nahm am „Begleitenden Fahren mit 17 Jahren“ teil, war aber an diesem Abend ohne entsprechende Begleitperson unterwegs. Gegen 22.40 Uhr bog sie mit verringerter Geschwindigkeit in eine Linkskurve. Plötzlich soll der Beifahrer die Handbremse angezogen haben. Das Fahrzeug brach mit dem Heck nach rechts aus. Mit der Beifahrerseite prallte der Pkw gegen einen Baum.

Die Freiwillige Feuerwehr Lingen befreite die verletzten Jugendlichen aus dem Fahrzeugwrack. Den Beifahrer konnten die Einsatzkräfte nur noch tot bergen. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Angehörigen und auch um einige Feuerwehrleute.

Für die Ermittlung der Unfallursache und die Bergungsarbeiten leuchtete die FF Lingen die Einsatzstelle noch fast die ganze Nacht aus. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: