Jugendfeuerwehr entdeckt Brand in Wohnhaus

Wilster (SH) – Zu einem Feuer im Dachgeschoss eines Wohnhauses rückte die Feuerwehr in Wilster (Kreis Steinburg) am Donnerstagabend aus. Mitglieder der Jugendfeuerwehr hatten das Feuer während einer Übung entdeckt und mit ihren Betreuern erste Maßnahmen eingeleitet.

Die Feuerwehrdienstvorschrift 3 (Einheiten im Löscheinsatz) stand auf dem Übungsplan der JF Wilster. Während des Übungsdienstes auf dem Colosseumsplatz entdeckte der 14-jährige Nico plötzlich eine Rauchwolke über einem dreigeschossigen Altbau und machte seine Betreuer darauf aufmerksam. Einer der Ausbilder setzte sofort den Notruf ab.

Um 20.15 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren Wilster und wenig später Itzehoe. Als die ersten Kräfte am Einsatzort eintrafen, war bereits einiges vorbereitet. Die Ausbilder hatten die Hausbewohner aus den Wohnungen geklingelt und die Jugendlichen gleichzeitig die Wasserversorgung aufgebaut.

Löschmaßnahmen durch Jugendfeuerwehr vorbereitet. Foto: FF WilsterPersonen wurden nicht vermisst. Die angerückten Einsatzkräfte bereiteten unter Atemschutz einen Löschangriff mit einem C-Rohr vor. Um das Treppenhaus weitgehend rauchfrei zu halten, installierten sie einen Rauchvorhang. Gleichzeitig bauten Helfer einen Überdruckbelüfter am Hauseingang auf. Ein Atemschutz-Trupp konnte den Zimmerbrand schnell löschen. Zwei weitere Trupps unterstützen die Nachlöscharbeiten.

Etwa eineinhalb Stunden dauerte der Einsatz. Vor Ort waren die Feuerwehren Wilster und Itzehoe mit 60 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst, die Polizei, die Kriminalpolizei und natürlich die Jugendfeuerwehr Wilster.

“Auch bei uns gilt, dass Jugendfeuerwehrmitglieder nichts mit den Einsatzgeschehen der Wehr zu tun haben”, betont Björn Krüger, Wehrführer der FF Wilster. “Doch in diesem Fall haben sowohl JF-Ausbilder als auch die Jugendlichen selber durch ihr schnelles Handeln wohl einen deutlich größeren Schaden verhindert.” Die Jugendfeuerwehr Wilster wird sicherlich am Wochenende im Pfingstzeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Steinburg noch oft von ihrem realen Einsatz sprechen. (Foto: Feuerwehr Wilster)

5 Kommentare zu “Jugendfeuerwehr entdeckt Brand in Wohnhaus”
  1. Hey, gut gemacht. Da haben die Hausbesitzer Glück gehabt, dass die JF dort gerade eine Übung hatte. Durch das rasche und umsichtliche Reagieren der JF und deren Ausbilder konnte laut Bericht größerer Schaden verhindert werden. Da sieht man mal wieder, dass der Brandschutz von Morgen sichergestellt ist. Gute Arbeit und noch viel Spaß in eurer JF-Zeit.Weiter so!

  2. Philipp Hase

    Klasse Glückwunsch an die Kamerraden der JF Wilster!! Vorbildlich die Aktiven unterstützt mit der Wasserversorgung. Auch von Mir viel Erfolg in euerer Laufbahn bei der FF W

  3. Klaus Habermann

    Hallo Ihr Jugendfeuerwehrler aus Wilster !!!

    Ich muß sagen das war eine Superleistung
    die ihr hier vollbracht habt.

    Nur durch eure schnelle Reaktion
    wurde für alle größerer Schaden abgewendet.

    Macht mit eueren Ausbildern weiter so,
    dann könnt ihr genau wie ich nach
    fast 40 Jahren aktiven Dienst
    auf stolze Einsatzleistungen zurückblicken.

    Kameradschaftliche Grüße
    von der FF Estenfeld !!!

  4. Tobias

    Sehr gute Leistung so etwas.
    Das zeigt doch das, auch wenn es immer weniger werden, es immer noch begeisterte Jugendliche gibt die in die Jugendfeuerwehr gehen.

    Und gerade so ein Erlebnis ist, denke ich, prägent für die Jugendlichen gewesen. Denn es zeigt ihnen das die Übungen auch wirklich sinnvoll sind und nicht nur ein Zeitvertreib. Durch ihr erlerntes Wissen konnten sie mithelfen und etwas sinnvolles erreichen.

    Ich denke gerade dieses Erlebnis wird fast alle dazu bringen auch weiterhin zur Jugendfeuerwehr zu gehen und auch den Sprung in die Einsatzabteilung zu machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: