In London brennt es

London – In der Hauptstadt Englands ist in der Nacht zum Donnerstag ein Großbrand im Finanzdistrikt ausgebrochen. Rund 100 Feuerwehrleute bekämpfen die Flammen in einem Bürogebäude rund drei Kilometer nördlich der Tower Bridge.

Gegen 4.50 Uhr Ortszeit (5.50 Uhr Mitteleuropäische Zeit) brach das Feuer aus. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte es bereits im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des viergeschossigen Gebäudes im Stadtteil Shoreditch. Ein Großaufgebot der Feuerwehr mit etwa 25 Löschfahrzeugen war im Einsatz. Noch im Morgengrauen stiegen hohe Rauchsäulen über der 7,5-Millionen-Einwohner-Metropole auf.

In dem Gebäude befinden sich Büroräume und auch zwei Restaurant. Die Brandursache ist noch nicht ermittelt worden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: