Hubschrauber-Einsatz nach schwerem Unfall

Thedinghausen (NI) – Am frühen Donnerstagmorgen kam es zwischen Morsum und Lunsen in der Gemeinde Thedinghausen (Kreis Verden) zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dem Zusammenstoß zweier Pkw erlitten drei Personen zum Teil schwere Verletzungen. Ein 43-Jähriger schwebte in Lebensgefahr und wurde mit dem  Rettungshubschrauber “Christoph 26” aus Sanderbusch (Kreis Friesland) in ein Bremer Krankenhaus geflogen.

Schwerer Verkehrsunfall bei Thedinghausen (NI). Foto: Feuerwehr / Martin KösterGegen 5.40 Uhr ereignete sich der Unfall. Vermutlich hatte ein Audi-Fahrer beim Abbiegen auf eine Hauptstraße einen Volkswagen übersehen. Der VW prallte in die Fahrerseite des abbiegenden Pkw.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizei rückten auch die Freiwilligen Feuerwehren Morsum/Ahsen-Oetzen, Thedinghausen und Blender zur Unfallstelle aus. Die Einsatzkräfte mussten den lebensgefährlich verletzten Audi-Fahrer mit hydraulischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien. Während der Rettungsmaßnahmen wurde er vom Rettungsdienst versorgt.

Die Feuerwehrleute kümmerten sich außerdem um die Erstversorgung der beiden anderen Verletzten, löschten ein kleines Feuer am Audi und streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab.

Zur genauen Klärung der Unfallursache nahm die Polizei unmittelbar nach den Rettungsmaßnahmen die Ermittlungen auf.

(Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Thedinghausen / Foto: Martin Köster)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: