Herne: Elf Senioren bei Brand gerettet

Herne (NW) – Am frühen Montagmorgen brach ein Feuer in einem Seniorenwohnhaus im Herner Stadtteil Sodingen aus. Elf Bewohner erlitten zum Teil schwere Rauchgasvergiftungen. Die Feuerwehr konnte sie über eine Drehleiter aus dem Gebäude retten.

Einsatz in Herne. Foto: press image/ Stefan KuhnDer Brand brach gegen 1.00 Uhr im zweiten Obergeschoss des Gebäudes aus. Hausbewohner setzten Notrufe ab. Aufgrund der Meldungen wurden zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowei die freiwilligen Feuerwehren Baukau, Holsterhausen, In der Wanne und Sodingen alarmiert.

Die Feuerwehr retteten die teilweise gehbehinderten Bewohner über eine Drehleiter und mit Brandfluchthauben durch das bereits verqualmte Treppenhaus. Der Rettungsdienst brachte sie nach der Erstversorgung in Krankenhäuser in Herne, Bochum und Castrop-Rauxel.

Kräfte des Löschzuges Eickel besetzten den Einsatzleitwagen. Für den Rettungsdienst waren mehrere Rettungswagen aus Herne, Castrop-Rauxel und Bochum vor Ort. Deren Einsatz koordinierte ein Leitender Notarzt.

Die betroffene Etage ist zunächt nicht bewohnbar. Zur Ermittlung der Brandursache zog die Polizei einen Brandsachverständigen hinzu.

Das Gebäude war im Jahr 2004 kernsaniert worden. Es wurde zunächst als Pflegeeinrichtung für Senioren genutzt und bietet mittlerweile barrierefreie Wohnungen für ältere Menschen zur Miete. (Quelle und Foto: press image/ Stefan Kuhn)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: